Ein kleines Wunder für Familie aus Ostpreußen

In Königsberg wurden sie ausgebombt, Mutter und Schwestern mussten schnell weg. Wie es Roswitha Westphal und ihren Eltern und Geschwistern in der schwäbischen Provinz erging

Viele Vertriebene und Flüchtlinge, die in der Nachkriegszeit ins Augsburger Land kamen, … vollständiger Artikel

Die größte Schiffskatastrophe der Geschichte – Die “Wilhelm Gustloff”

Vor mehr als 70 Jahren kostete die Versenkung der „Wilhelm Gustloff“ fast 10.000 Menschen – überwiegend Zivilisten – das Leben

Image635266780678181069Versöhnung braucht Offenheit. Vertreibung ist eine historische Hypothek. Wer sie verdrängt, wird von ihrem Schatten weiter bedrängt“, postuliert Guido Knopp völlig zu recht. Gerne wird in der Bundesrepublik mit der Singularität argumentiert, um Verbrechen und deren Opfer zu klassifizieren. Eine Vertreibung von 17 Millionen … vollständiger Artikel

“Russischer Weizen für deutsche Rinder”

Seit sechs Jahren sät Heinrich Tangemann in der Nähe von Königsberg Getreide aus. Er ist nicht der einzige Deutsche, der sich dort engagiert. Doch für ihn ist die Beziehung zu Russland eine Herzensangelegenheit.

 

OLDENBURG/KÖNIGSBERG Kapitän Vladislav Kotenev strahlt über das ganze Gesicht. „Oldenburg“, so sagt er, „ist eine wunderschöne Stadt. Die Menschen sind offen und freundlich, die Fußgängerzone eine echte Attraktion“.

Mit seinem Schiff hat Kotenev am Stau an der Kaimauer des Futterhändlers Agravis festgemacht, um 1750 Tonnen … vollständiger Artikel

Mettmann: Angerapper Ostpreußen-Stube ist aufgelöst

Mettmann. Das Ehepaar Preuß betreute viele Jahre lang die Ausstellung. Die Exponate sind nun auf andere Museen verteilt worden.

Angekündigt war es schon lange. Nun ging noch vor den Weihnachtstagen plötzlich alles recht schnell und ohne großes Aufhebens vonstatten: Die Angerapper Heimatstube im Stadtgeschichtshaus wurde aufgelöst.

Eigentlich sind es ja zwei Stuben, die im Dachgeschoss all das gezeigt haben, was vertriebene Angerapper auf der Flucht im Rucksack mitgebracht hatten. Über die Jahre hinweg waren viele Einzelstücke hinzugekommen, die als Erbstücke … vollständiger Artikel

Goldap und Heiligenbeil halfen mit

Eine aufwendige Ausstellung in Berlin spürt verschwundenen deutschen Orten nach

Früher waren es Stätten blühenden Lebens. Tiefverwurzelt in ihren Heimatorten waren die deutschen Bewohner. Heute sind diese Städte, Dörfer, Schlösser, Kirchen und Fabriken nur noch auf alten Landkarten oder zeitgenössischen Fotografien präsent. Blühendes Leben findet dort allenfals auf den Straßen der Erinnerung statt. „Verschwunden – Orte, die es nicht mehr gibt“, heißt eine Ausstellung des „Zentrums gegen Vertreibungen“ (ZgV), die sich mit diesem Thema auseinandersetzt. Am 8. November wurde sie … vollständiger Artikel

„Ostpreußen ist und bleibt Faszination“

Die Landsmannschaft Ostpreußen führte in Berlin ihr 8. Deutsch-Russisches Forum durch – Das Interesse wächst

Image636135328403893426

Mehr als 60 Teilnehmer, je zur Hälfte Deutsche und Russen, trafen sich im Dietrich-Bonhoeffer-Haus zum 8. Deutsch-Russischen Forum, um sich über die Ergebnisse ihrer Arbeit und aktuelle Projekte auszutauschen. Vom 21. bis 23. Oktober hatte die … vollständiger Artikel

Ostpreußen: 2 Kreistreffen an einem Wochenende

Zwei Kreistreffen an einem Wochenende feierten unsere Ostpreußen und zeigten dabei, daß sie noch lange nicht vergessen sind…

Die Kreisgemeinschaft Goldap hat am Sonntagvormittag mit einer Feierstunde in Stade auf Schicksal der Heimatvertriebenen aus Ostpreußen aufmerksam gemacht. Etwa 75 Besucher kamen zu dem Treffen vor dem Mahnmal in den Wallanlagen am Burggraben.

Gastgeber Stephan Grigat erinnerte an das Leid der Bewohner der Stadt Goldap, die Flucht und Deportation ausgesetzt waren. Zu der gegenwärtigen politischen Debatte sagte der Jurist: „Kriegsopfer verdienen … vollständiger Artikel

Bundesverdienstkreuz für Arno Surminski

Hamburg.  Er hat mit seinen Büchern die verlorene Welt Ostpreußens wiederbelebt und immer für Völkerverständigung und Versöhnung plädiert: Dafür hat Bundespräsident Joachim Gauck nun dem Hamburger Schriftsteller Arno Surminski das Bundesverdienstkreuz am Bande verliehen.

Im Turmssal des Rathauses empfing der 1934 in Jäglack/Ostpreußen geborene Surminski die hohe Auszeichnung aus der Hand von Sozialsenatorin … vollständiger Artikel

Treuburger Hauptkreistreffen

120 Ostpreußen beim Hauptkreistreffen im Finteler Eurostrand

treuburg

120 Ostpreußen aus dem ehemaligen Treuburg und heutigen Olecko (Polen) weilten jetzt zu einem sogenannten Hauptkreistreffen im Finteler Eurostrand. Es folgte ein reger Austausch mit Vertretern aus Fintel und natürlich ein Blick zurück, aber vor allem nach vorn.

Einige Gäste … vollständiger Artikel