Ein kleines Wunder für Familie aus Ostpreußen

In Königsberg wurden sie ausgebombt, Mutter und Schwestern mussten schnell weg. Wie es Roswitha Westphal und ihren Eltern und Geschwistern in der schwäbischen Provinz erging

Viele Vertriebene und Flüchtlinge, die in der Nachkriegszeit ins Augsburger Land kamen, … vollständiger Artikel

“Russischer Weizen für deutsche Rinder”

Seit sechs Jahren sät Heinrich Tangemann in der Nähe von Königsberg Getreide aus. Er ist nicht der einzige Deutsche, der sich dort engagiert. Doch für ihn ist die Beziehung zu Russland eine Herzensangelegenheit.

 

OLDENBURG/KÖNIGSBERG Kapitän Vladislav Kotenev strahlt über das ganze Gesicht. „Oldenburg“, so sagt er, „ist eine wunderschöne Stadt. Die Menschen sind offen und freundlich, die Fußgängerzone eine echte Attraktion“.

Mit seinem Schiff hat Kotenev am Stau an der Kaimauer des Futterhändlers Agravis festgemacht, um 1750 Tonnen … vollständiger Artikel

Ruth Geede feiert ihren 100. Geburtstag

Ruth Geede, die »Mutter der Ostpreußischen Familie«, vollendet am 13. Februar ihr 100. Lebenjahr

Image635909883251039184Das Erscheinungsdatum dieser PAZ-Ausgabe könnte passender nicht sein: Es ist der Tag vor dem 100. Geburtstag ihrer ältesten – sowohl was das Dienstalter als auch die Lebensjahre angeht – Mitarbeiterin Ruth Geede. Aus … vollständiger Artikel

„Königsberger Bürgermedaille“ für Ruth Geede

Ehrung für das Lebenswerk

Image635728258046095750

 

Ruth Geede ist mit der „Königsberger Bürgermedaille“ für ihr Lebenswerk ausgezeichnet worden. Zur Überreichung der Medaille und der dazugehörigen Urkunde stattete der 2. Vorsitzende der Stadtgemeinschaft Königsberg, Lorenz Grimoni in Begleitung seiner Ehefrau der Königsberger Schriftstellerin und Journalistin einen … vollständiger Artikel

Vor den Russen kamen die Engländer

Vor 70 Jahren wurde Ostpreußens Hauptstadt ein Opfer der Royal Air Force – Schwedens Neutralität wurde ignoriert

Image635450131160502457Sieben Monate bevor die Rote Armee Königsberg endgültig in ein Trümmerfeld verwandelte, legten britische Bomber die ostpreußische Provinzhauptstadt bereits zu weiten Teilen in Schutt und Asche.
Angesichts der dramatischen Ereignisse rund … vollständiger Artikel

Inferno in Ostpreußen

KriegAls im August 1944 in zwei nächtlichen Bombenangriffen der Royal Airforce Königsbergs Innenstadt in Flammen aufging, war der Krieg endgültig auch in Ostpreußen angekommen; bis 1943 war es in Ostpreußen noch so friedlich gewesen, daß Menschen aus den stark bombardierten Städten im Westen nach Ostpreußen evakuiert wurden. Doch das eigentliche Inferno stand noch bevor. Am 16. Oktober 1944 überschritt … vollständiger Artikel

Orgelkonzert mit Organist des Königsberger Doms

Benefizkonzert des Lions Club Bad Bevensen in Zusammenarbeit mit dem Ostpreußischen Landesmuseum in Lüneburg
DienOrganist_1stag, 27. Mai 2014, 19.00 Uhr, St. Johannis-Kirche, Lüneburg Eintritt 10,- € (ermäßigt 5,- €) an allen bekannten Vorverkaufsstellen, im
Internet unter www.reservix.de  oder an der Abendkasse.

Artjom Chatschaturow wurde 1983 in Balaschicha … vollständiger Artikel

NEUES WM-STADION MIT NAMEN „KÖNIGSBERG STADIUM“

Das neue Stadion, welches in Königsberg (z. Zt. Kaliningrad) für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 gebaut werden soll, soll den Namen „Königsberg Stadium“ tragen.

Das Organisationskomitee für die Vorbereitung der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland im Jahre 2018 hat für alle Stadien neue Bezeichnungen vorgeschlagen.

Das  Stadion, welches bisher die Bezeichnung „Arena Baltika“ trägt, soll nun umbenannt werden in „Königsberg Stadium“. Diese Umbenennung, so … vollständiger Artikel

Königsberg: Proteste gegen Putins Vorgehen auf der Krim

Image635294650210653704

Königsberg: Eine Meldung des “Komitee der buergerlichen Selbstverteidigung” (KOS):

Gestern fand in Koenigsberg von dem KOS organisierte Protestaktion gegen russische Agression in der Ukraine und Verfolgung der politischen Gegnern der Putinregime statt. Wir waren 22 Leute und standen mit unseren Fahnen und Plakaten in der Hufenallee am Kosmonauten-Denkmal. … vollständiger Artikel

Große Truppenbewegungen im Königsberger Gebiet

 

Das russische Verteidigungsministerium informierte, dass die in Königsberg stationierten Armeeeinheiten sich auf eine Verlegung in andere Regionen der Russischen Föderation vorbereiten.

Die in Königsberg stationierten Militäreinheiten bereiten sich auf eine umfangreiche Verlegung in andere russische Regionen vor, um dort an weiteren Militärübungen teilzunehmen. Die verantwortlichen Kommandeure haben Befehl erhalten den Personalbestand in die Bereitstellungsräume für Eisenbahntransporte … vollständiger Artikel