“Russischer Weizen für deutsche Rinder”

Seit sechs Jahren sät Heinrich Tangemann in der Nähe von Königsberg Getreide aus. Er ist nicht der einzige Deutsche, der sich dort engagiert. Doch für ihn ist die Beziehung zu Russland eine Herzensangelegenheit.

 

OLDENBURG/KÖNIGSBERG Kapitän Vladislav Kotenev strahlt über das ganze Gesicht. „Oldenburg“, so sagt er, „ist eine wunderschöne Stadt. Die Menschen sind offen und freundlich, die Fußgängerzone eine echte Attraktion“.

Mit seinem Schiff hat Kotenev am Stau an der Kaimauer des Futterhändlers Agravis festgemacht, um 1750 Tonnen … vollständiger Artikel