Massengrab deutscher Soldaten bei Heiligenbeil entdeckt

Russischer Einmarsch in Heiligenbeil 1945

Ein russischer Suchtrupp hat bei Heiligenbeil in Ostpreußen ein Massengrab aus dem Zweiten Weltkrieg mit rund 130 Leichen deutscher Soldaten entdeckt.

„Derzeit werden die Überreste exhumiert“, sagte Expeditionsleiter Ruslan Chissamow am Freitag der Agentur Interfax. Das Massengrab liege beim Städtchen  Heiligenbeil am Frischen Haff. Dort war die 4. Armee der Wehrmacht 1945 von der Roten Armee eingekesselt worden. Die Freiwilligen wollten den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge bald offiziell vom Fund in Kenntnis setzen. In dessen Zentrale in Kassel war noch nichts von dem Fund bekannt. Chissamow sagte, die Leichen würden auf einen großen deutschen Friedhof in Heiligenbeil umgebettet. Im “russischen Gebiet Kaliningrad” (Königsberg) gibt es acht Friedhöfe für getötete Wehrmachtssoldaten.

"Massengrab deutscher Soldaten bei Heiligenbeil entdeckt", 5 out of 5 based on 15 ratings.
Tagged , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Massengrab deutscher Soldaten bei Heiligenbeil entdeckt

  1. Markus says:

    Ich habe vor zwei Wochen die Nachricht erhalten, das mein Großvater einer von ihnen ist. Das sein Schicksal nach 70 Jahren geklärt werden konnte, macht mich unendlich glücklich. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.