BdV begrüßt Beschluss der Bundesregierung einen jährlichen "Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung" einzuführen

Die Bundesregierung der großen Koalition hat am 27. August 2014 beschlossen, einen nationalen „Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung“ einzuführen.

Hierzu erklärt BdV-Präsidentin Erika Steinbach MdB:

Mit diesem Kabinettsbeschluss ist ein wichtiges Anliegen unseres Verbandes und ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung gegangen.

Dies ist ein guter Tag für die deutschen Heimatvertriebenen, die mit ihrem Willen und ihrer Kraft zu Versöhnung und Neuanfang entscheidend zum Aufbau der Bundesrepublik Deutschland beigetragen und so auch das Fundament zum Zusammenhalt in unserer Gesellschaft gelegt haben.

Insbesondere diejenigen, die die damaligen traumatisierenden Ereignisse und den schwierigen Neuanfang noch selbst erlebt haben, können sich erkennbar der Solidarität ihrer Landsleute erfreuen. Aber auch die später Geborenen, die alles nur vom Hörensagen in der Familie oder auch von außen kennen, werden an für Deutschland schicksalhafte Ereignisse erinnert.

Offen bleibt dabei inwieweit ein solcher Gedenktag, der konkret kein eigener Gedenktag für unsere Vertriebenen ist mit Leben erfüllt wird. Nahe liegt, daß dies nur ein letzter Knochen ist der den Heimatvertriebenen zugeworfen wird, um sie ruhig zu stellen.

So schreibt das Innenministerium dazu:

Am „Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung“ wird künftig der weltweiten Opfer von Flucht und Vertreibung und insbesondere der deutschen Vertriebenen gedacht. Hierdurch wird deutlich gemacht, dass der Wille und die Kraft zu Versöhnung und Neuanfang, der gemeinsame Aufbau und Zusammenhalt in der Gesellschaft das Fundament bilden, auf dem Deutschland heute Menschen aus 190 Nationen eine Heimat bietet.

Wir ahnen Übles und Frau Steinbach macht bei diesem Spiel mit…

Tagged , , . Bookmark the permalink.

One Response to BdV begrüßt Beschluss der Bundesregierung einen jährlichen "Gedenktag für die Opfer von Flucht und Vertreibung" einzuführen

  1. Helmut Gobsch says:

    Dieser Gedenktag hilft den Opfern der Vertreibung nicht wirklich ! Millionen Opfer warten bis heute auf ihre Rehabilitierung und
    Entschädigung

    Helmut Gobsch aus Halle(Saale)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.