Grußwort des Vorsitzenden der AGMO e.V. an die Teilnehmer des Stiftungsfest 2014 des VDH zu Oppeln und Ratibor

Hoher Senior, liebe Bundesschwestern und –brüder, hoch verehrte Damen, sehr geehrte Herren,
liebe Landsleute!
Im Namen des Vorstands der AGMO e.V. wünsche ich Ihnen zum Stiftungsfest 2014 des „Vereins deutscher Hochschüler in Polen“ zu Ratibor und zu Oppeln ein gutes Gelingen und übermitteln Ihnen allen herzliche Grüße unserer Gesellschaft aus Bonn.  Bedauerlicherweise ist es mir entgegen der ursprünglichen Planungen nicht möglich in diesem Jahr am Stiftungsfest teilzunehmen.
Verbunden sind wir trotz der räumlichen Entfernung dennoch. Kurzfristig wurde die AGMO e.V. angefragt, ob es nicht möglich wäre, dass unsere Gesellschaft durch die finanzielle Unterstützung der Mitteleuropatagung 2014 einen kleinen Teil zum Gelingen des diesjährigen Stiftungsfestes beitragen könne.
Das Thema und die renommierten, erfahren Referenten haben uns überzeugt:
„Deutschtum in Oberschlesien gestern, heute und morgen“
Die damit verbundenen Fragen sind es, die auch AGMO e.V. seit 1980 umtreiben und wesentlich für unsere Arbeit gemeinsam mit Euch und Ihnen – mit der deutschen Volksgruppe in der Republik Polen – sind. Es wäre durchaus eine Überlegung wert, diese Vorträge als Sammelband herauszugeben.

Stiftungsfest des VDH Oppeln und VDH Ratibor

Denn zu wissen, woher man aus dem „Gestern“ kam, wo man im „Heute“ steht und wohin man ins „Morgen“ geht, dazu müssen die VDH-Bünde in Oberschlesien in jeder Hinsicht beitragen.

Eure Arbeit, die nicht zuletzt dazu dient, junge Deutsche in und aus Oberschlesien zusammenzubringen, Gedanken- und Meinungsaustausch zu ermöglichen, Charakter und Persönlichkeit zu bilden, diese Arbeit ist ein tragendes Element in der gesamten Struktur der deutschen Volksgruppe in der Republik Polen.
Sichert diese Struktur, indem Ihr Euch als einzelne Personen aber auch als VDH insgesamt in Diskussionen konstruktiv und kritisch einbringt. Erhebt das Wort, wo es nötig scheint. Widerspruch und Diskussionskultur sind Zeichen von Vitalität und Lebenskraft. Akademische Freiheit muss nicht immer nur auf den Campus einer Universität begrenzt sein. Tragt dazu bei, dass diese Freiheit ihre Wirkung über die Hörsäle und Seminarräume hinaus erzielen kann.
Wir dürfen voller Optimismus in die Zukunft blicken. Denn von Unbill und Widrigkeiten lasst Ihr Euch nicht entmutigen. Andernfalls gäbe es einen VDH Oppeln und einen VDH Ratibor heute wohl kaum. Dazu kann man Euch nur beglückwünschen. Der VDH Oppeln und Ratibor, das ist Euer Beitrag zur Bewahrung der Vergangenheit, zur Orientierung in der Gegenwart und zur Ermöglichung der Zukunft des Deutschtums in Oberschlesien. Es freut die AGMO e.V. sehr mit Euch gemeinsam daran im Rahmen des Stiftungsfestes 2014 ganz konkret zusammenwirken zu können.
In diesem Sinne wünsche ich dem Stiftungsfest einen guten Verlauf! Vivat, crescat, floreat VDH Oppeln und Ratibor!
In herzlicher Verbundenheit
Dr. des. Tobias Körfer / Vorsitzender der AGMO e.V.

"Grußwort des Vorsitzenden der AGMO e.V. an die Teilnehmer des Stiftungsfest 2014 des VDH zu Oppeln und Ratibor", 5 out of 5 based on 1 ratings.
Tagged , , . Bookmark the permalink.

One Response to Grußwort des Vorsitzenden der AGMO e.V. an die Teilnehmer des Stiftungsfest 2014 des VDH zu Oppeln und Ratibor

  1. Mit Stolz und Ehre einer Jugend zu wissen, verneige ich mich für deren Mut und Heimatreue! Dank an Peter Schlageter und ihm immer im Herzen tragend, kann ich nur unseren Jungens Dank sagen, siehe, das ich in ARGE lebe! Und Jungs, ich erwarte das Aufwachen im ganzem deutschen Volk, Ihr, die Ersten mit der Oberschlesischen Jugend, mit den nationalen Verbänden, Ihr macht mir Mut und meine Hilfsbereitschaft offen! Glück Auf, meine Heimat und pfeift auch wieder deutsche Heimatlieder! Siehe, ich war im Spielmannszug, was die Juden als faschistisches Gegröhle verwerfen! Siehe deren Klarinette!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.