Kulturpreis Schlesien vergeben

Image635341388406689691Hannover Der Kulturpreis Schlesien des Landes Niedersachsen geht in diesem Jahr an die Breslauer Autorin Beata Maciejewska sowie den Gründer und Präsidenten der Deutsch-Polnischen Gesellschaft, Norbert Heisig. Den Sonderpreis erhält die Erika-Simon-Stiftung zum Erhalt schlesischer Kultur in Rinteln, gab Innenminister Boris Pistorius (SPD) am Freitag bekannt. Der mit insgesamt 11 000 Euro dotierte Preis soll am 13. September in Breslau verliehen werden. Die Auszeichnung gibt es seit 1977.

Niedersachsens Engagement für Schlesien hängt mit der großen Zahl der von dort Vertriebenen zusammen, die nach 1945 in Niedersachsen eine neue Heimat fanden.  Heute wird ist dies weitgehend vergessen worden und wird politisch mißbraucht. So hat die Region Hannover unter Hauke Jagau (SPD) alle Patenschaften zu den Heimatvertriebenen einseitig gekündigt. Veranstaltungen wie “Der Tag der Heimat”  werden weitgehend zu Wahlwerbezwecken genutzt…

Tagged , , , . Bookmark the permalink.

4 Responses to Kulturpreis Schlesien vergeben

  1. Pingback: Kulturpreis Schlesien vergeben – Vertrieben-aktuell | Aussiedlerbetreung und Behinderten - Fragen

  2. Manfred und Lucia Ammermann says:

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    wir haben seit ca. 2005 bis 2012 nach Einladung durch das Niedersächsische Innenministerium regelmäßig an der Preisverleihung teilgenommen.
    Bitte übersenden Sie uns auch für 2014 eine Einladung auf diesem Wege oder an:
    Lucia Ammermann
    Ulmenstraße 45 a
    37124 Rosdorf

    Vielen Dank

  3. Manfred und Lucia Ammermann says:

    Warum ist meine E-Mail-Adresse hiermit veröffentlicht?

  4. admin says:

    Ist nicht veröffentlicht! Ich weiß nicht, wie Sie darauf kommen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.